Google Website Translator Gadget

Freitag, 4. Dezember 2009

gefühlsachterbahn im advent


meine erste adventswoche war ein wechselbad der gefühle-
glück - voll leckere plätzchen gebacken hmmmm!
lachen, bis die tränen kommen - beim englischlernen mit meinem jünsten, weilich mal wieder nur mit einem ohr dabei war und die hälfte missverstanden hab :-)
verzweifelt - weil es für viele dinge einfach nicht "die" lösung gibt
traurig - hab diese woche soooo wenig zeit gehabt, mit gott zu reden
mutlos - an manchen tagen hat beim renovieren nix geklappt ...
stolz - eine ferienwohnung erstahlt in neuem weiss an den wänden
ratlos - manchmal schaffen wir zwei es einfach nicht, friedlich und liebevoll miteinander zu leben
erleichtert - die letzten gäste vor weihnachten - jetzt ist bis 20.12 familienleben angesagt
sehnsucht - nach frieden, harmonie, zeit mit guten freunden und meiner familie
hoffnung - das wir in der nächsten woche auch mal was besonderes machen

Kommentare:

  1. Liebe birgit, ich grüße sich einfach ganz herzlich.
    Danke für diese Zeilen.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit, deine Gefühlsachterbahn kann ich gut nachvollziehen. Ich stufe mich auch oft als "Achterbahn-Typ" ein. Manchmal machen mir meine Gefühlsschwankungen echt Sorge.
    Gerade heute noch habe ich in dem Buch, das du dir auch kürzlich gekauft hast, gelesen, daß vieles daher kommt, weil man auf falsche Sicherheiten setzt. Wenn man dahin kommen will, nur noch Gott als Sicherheit anzusehen, dann müssen manchmal die scheinbaren menschlichen Sicherheiten umgeworfen werden. Das verursacht natürlich einiges an Achterbahn-Gefühlen. - Aber es ist wirklich faszinierend, zu erleben, wenn man alles, was man an Regeln über den Haufen wirft, und nur auf Gott vertreut - auch wenn es verrückt aussieht, daß Gott dann wundervolle Lebenshilfen gibt - sei es materiell oder psychisch und physisch. Es lohnt sich, mit seinen Gefühlen zu Gott zu kommen, und einfach zu sagen: Mach du was draus - ich kann nicht mehr. ER schafft es!
    Ich sende dir liebe Grüße, und wünsche dir eine wunderschöne Familienzeit. LG :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit, du sprichst mir aus der Seele, außer das ich nicht renoviere und nicht englisch lerne und keine Plätzchen gebacken habe. Ich wünsche dir sehr, das Besondere in dieser Woche.
    Sabina

    AntwortenLöschen
  4. danke sabina, ehra und schmetterlingkreativ für eure lieben kommentare! freu mich immer, wenn ich les, das mal wieder jemand bei mir vorbeigeschaut hat

    AntwortenLöschen