Google Website Translator Gadget

Dienstag, 19. Januar 2010

im herzen sind wir barfuss


das war das thema im hauskreis gestern - im herzen sind wir barfuß
unsere fusssohlen spüren jede kleinste unebenheit, können leicht verletzt werden, sind, wie unsere fingerspitzen, hochsensible "melder"
genau wie unser herz. im herz berührt zu werden, kann ein wundervolles gefühl sein, im herzen verstanden und erkannt zu werden, ist einmalig schön.
aber - unser herz kann auch ganz tief verletzt und enttäuscht werden ...
aus diesem wissen heraus ist total wichtig, dass ich achtsam und liebevoll mit meinem und mit dem herzen anderer umgehe! und das tut auch jesus, das meint er in der jahreslosung, wenn er sagt: euer herz erschrecke nicht! glaubt an gott und glaubt an mich!
dann weiss er um unser herz und appelliert an meinen glauben,sagt mir, das egal wie ich mich fühl, ich an jesus festhalten kann - das er eine total sichere grösse in allen ungewissheiten ist.
das tut meinem herzen so gut - das er total und immer und unumstößlich für mich da ist!

Kommentare:

  1. Das hast du schön beschrieben Birgit.
    Und ich finde es auch noch befreiend, daß Jesus damit und auch praktisch zugesteht, daß es Gründe gibt, wo wir erschrecken könnten. Aber daß er das alles im`Griff hat.
    Da steht nichts von: wenn man glaubt, kann einen nichts erschrecken. Sondern: ich bin da, wenn ihr Grund habt, zu erschrecken. Ich wünsche dir, daß du spürst, du hast ein beschütztes Herz, für das ganze Jahr.LG, Ehra

    AntwortenLöschen
  2. @ehrentraut, danke für deinen kommentar. hab scho lang nix mehr von dir gehört ;-)
    ja, das find ich auch gut, das nicht dort steht "für christen ist alles friede freude eierkuchen", sondern das jesus voll im bild ist, was uns alles erwartet und er weiss, was wir brauchen!

    AntwortenLöschen